Gemeinsamer Spielbetrieb der Kreisliga Herren mit dem KHV Dithmarschen zur Saison 2017/2018

Liebe Handballfreundinnen und Handballfreunde, liebe Obleute/Vereinsvertreter,

rechtzeitig zum 01.03. habt ihr alle die von uns, als für den Senioren-Spielbetrieb im KHV Steinburg zuständige Organisation, gestellte Frage zur Umsetzung des gemeinsamen Spielbetriebes mit dem KHV Dithmarschen zum Spieljahr 2017/2018 beantwortet. An dieser Stelle, vielen Dank für die schnelle und differenzierte Auseinandersetzung mit der aus unserer/meiner Sicht nicht ganz leichten Thematik!

Bei der Abfrage und der Auswahl zwischen unterschiedlichen Spielformen ist das Ergebnis bei den 7 befragten/betroffenen Mitgliedern so ausgefallen, dass bei den an diesem Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften 5 für einen gemeinsamen Spielbetrieb und 2 dagegen entschieden haben. Ein weiteres – aktuell nicht betroffenes Mitglied im Herrenbereich – würde nach meiner Kenntnis auch den gemeinsamen Spielbetrieb mit dem KHV Dithmarschen begrüßen.

Im letzten Jahr war – so meine Erinnerung – eine ähnliche Abfrage noch knapp ablehnend ausgefallen; daraus resultierte die aktuell bekannte und noch laufende Organisation der „Kreisliga“.

Die besondere Entwicklung der letzten Jahre in unserem geliebten Handballsport erfordert – landauf / landab – verschiedene Aktionen, will man als Handballer und in der Weiterentwicklung der Sportart oder gar beim Kampf ums Überleben nicht nur auf eine – vielleicht sogar letzte – Reaktion reduziert werden.

Der Vorstand des KHV Steinburg hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach zu dieser Thematik Gedanken gemacht und verschiedene Aktionen/Organisationsformen – durchaus auch kontrovers und unter Betrachtung jeweils verschiedener Vor- und Nachteile – diskutiert; daraus resultierte u.a. die jeweilige Abfrage unseres Spielwartes. An dieser Stelle sei von mir persönlich darauf hingewiesen, dass auch die Einführung des vormals Ü 40, jetzt Ü 35 Turnieres eine Aktion im Rahmen dieser Thematik dazu ist. Eine Aktion, die beliebig und nach Bedarf als „alternativer“ Altherren-Spielbetrieb ausgebaut werden kann!!

In diesem Jahr ist das Votum zum gemeinsamen Spielbetrieb unter demokratischen Gesichtspunkten eindeutig und davon ausgehend, dass auch die betroffenen Spieler gefragt wurden, richtungsweisend.

Der Vorstand des KHV Steinburg hat sich (auch) unter dem Eindruck des Abstimmungsergebnisses einstimmig für den gemeinsamen Spielbetrieb mit dem KHV Dithmarschen ausgesprochen, teilweise vielleicht auch schweren Herzens, denn immerhin 2 Mitglieder können sich für ihre betroffenen Mannschaften ggfs. eine Teilnahme gar nicht bzw. vielleicht auch nur „schwer vorstellen“!?

Jeder Handballer der unseren Sport nicht mehr ausüben kann ist ein schwerer Verlust und verkürzt unsere sowieso begrenzten Aktionszeiten.

Der KHV Dithmarschen wünscht sich schon seit längerer Zeit (mit uns) einen gemeinsamen Spielbetrieb im Bereich der Herren, der in verschiedenen Bereichen, auch schon zum Teil seit längerer Zeit, sehr gut läuft.

Der „alte“ Bezirk West ist vielen sicherlich noch gut in Erinnerung und vielleicht kann er im gemeinsamen Spielbetrieb eine „Keimzelle“ für eine gute Entwicklung beider KHV’s sein, frei nach dem Motto „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit…“

Das Thema ist gut geeignet für viele Gespräche in den Hallen, dafür stehen alle Mitglieder des Vorstandes des KHV Steinburg gern zur Verfügung. Da aber die Vorbereitung eine Menge Arbeit bedeutet, werden wir – vorrangig Axel – mit dem geschätzten Engagement nun die Rahmenbedingungen schaffen, so dass ihr/wir von einem Start des gemeinsamen Spielbetriebes zur Saison 2017/2018 ausgehen dürft.

Neue und alternative Ideen dürfen jederzeit uns mitgeteilt werden; wir werden weiterhin engagiert eure Interessen im Handballsport vertreten und suchen bei der Vorstandsarbeit jederzeit sowohl unterstützende Hände als auch innovative Köpfe.

Mit den herzlichsten sportlichen Grüßen

Euer Stefan Vollstedt